Home

  • FINTAsk8 #2 - Am 28.8. ist es wieder soweit: nach der gelungenen ersten Ausgabe einer FINTAsk8Session im Juni, vielen schönen Feedbacks und der Ansage „meh vo däm“ wird von lokalen Skaterinnen auch ende August wieder ein Workshop angeboten. für Anfänger:innen und Fortgeschrittene, (f)empowerment auf decks mit 4 Rollen.Am Vormittag im sk8park.ch und nami dann bei der miniramp von ...

SPONSOREN

Unterstütze uns mit einer Spende.

AEK Bank

IBAN CH80 0870 4045 6820 7610 9

Verein Skatepark
Steffisburg & Thun

Der Sk8park.ch liegt nördlich vom Schulareal, Sonnenfeldstr. 10:

Anreise vom Bahnhof Steffisburg Richtung Süden auf Veloweg oder von Bushaltestelle Steffisburg, Schule Bernstr. (Linie 3 ab Thun Bahnhof) westlich… 

Wichtige Hinweise für den Skatepark

Haftung

Die Benutzung der Anlage erfolgt in eigner Verantwortung. Die Sicherheitsvorschriften sind strikt einzuhalten. Kinder sind zu beaufsichtigen. Jegliche Haftung bei Nichteinhaltung wird abgelehnt.

Trage Helm, Knie- und Ellbogenschutz, besser noch mit zusätzlichem Handgelenkschutz, wenn du die Anlage benutzen willst. Kluge Köpfe schützen sich!
Benutze Skateboards, BMX-Fahrräder mit geschützen Pegs (Kunststoff hülsen) oder Inlineskates zum Befahren der Anlage, keinesfalls «gewöhnliche» Fahrräder (auch nicht solche mit Federungen) oder andere Fahrzeuge.
Nimm Rücksicht auf die andern Benutzer der Anlage. Jeder Meister hat klein angefangen!
Unterlasse bei Nässe das Befahren der Anlage; zu deiner eigenen Sicherheit.
Halte dich als Zuschauer ausserhalb der Anlage auf. Hinter dem Geländer oder mit mindestens 3 Meter Abstand!
Melde Schäden möglichst bald dem Betreiber des Skateparks.
Im Skatepark dürfen keine Hunde oder andere Tiere mitgeführt werden.
Es herrscht Waxverbot. Für alle!
Bei nichteinhalten der Vorschriften kann ein Platzverweis oder ein Hausverbot ausgesprochen werden.
Illegale Drogen sind auf dem Park strikt verboten.
Wirf den Müll in den entsprechenden Abfalleimer oder nimm ihn wieder mit nach Hause.
Beachte diese Regeln und weise Personen sachlich und freundlich zurecht, wenn sie sich nicht korrekt verhalten.

Um Unfälle und unnötige Konflikte möglichst vermeiden zu können, müssen alle Anwesenden ihren Teil dazu beitragen:

Es ist ebenso wichtig, dass (Klein-)Kinder nicht unbeaufsichtig mit einem einfach zu beschleunigenden Gerät,  wie dem Laufrad, Scooter oder Velo unkontrolliert Runden drehen, wie dass erfahrene Benutzende in solchen Fällen Verständnis, Vor- und Rücksicht zeigen.

Es sollen nicht nur die Kleinsten ihren Spass haben dürfen, auch die Interessen von Fortgeschrittenen müssen berücksichtigt werden.

Für ein friedliches und faires Miteinander in  diversen Generationen  –mit teils unterschiedlichen Bedürfnissen!